Dennis Dingeldein's Homepage

home
kontakt
impressum
vor
zurück
wandern moped segeln bastelecke urlaubsbilder computer ikebana

Rundwanderung um Socraggio

Ausgangspunkt

Parkplatz von Socraggio

Verkehrsmöglichkeiten

Anfahrt mit dem Auto.

Gehzeit

ca. 1 Stunde

Rundwanderweg von Socraggio über Calacina hinab zum Talboden, nach Nivetta, Ponte Socraggio und zurück nach Socraggio.

Der Weg führt zunächst von Socraggio nach Calacina (20min). Dieser Teil der Strecke ist an anderer Stelle bereits beschrieben.
 
file:///home/dennis/01_documents/04_DOL/stage/images/wandern/pic_0046.jpg
Alter Lastenlift in Calacina.

In Calacina wird nun in Richtung Talboden abgestiegen. Dieser Weg führt abwärts durch die kleine Ortschaft. Unterhalb der Ortschaft ist die Autostrasse im Tal bereits sichtbar (und hörbar). Der Weg durchquert zahlreiche Terassen, die in früheren Zeiten im Zuge der landwirtschaftlichen Nutzung des Berghangs angelegt wurden. Diese Terassen sind heute nur beim Begehen noch zu erkennen und mit Maronenwäldern überwachsen.

Der auf dem Weg nach Calacina bereits überquerte kleine Fluss Socraggio wird auf dem Abstieg nach Nivetta wieder erreicht. Die Socraggio mündet am Talboden in die Cannobina ein. An der Einmündung findet sich auch die Ruine eines grösseren Gebäudes, möglicherweise einer alten Mühle.

file:///home/dennis/01_documents/04_DOL/stage/images/wandern/pic_0049.jpg file:///home/dennis/01_documents/04_DOL/stage/images/wandern/pic_0051.jpg

Die Cannobina wird auf einer eindrucksvollen, ca. 20m hohen Hängebrücke überschritten. Nach wenigen Metern wird auf der anderen Seite die Talstrasse erreicht. Man geht nun nach rechts weiter (abwärts) die Strasse entlang und läuft durch einige Häuser hindurch, die Nivetta bilden. Kurz darauf wird Ponte Socraggio erreicht und die Cannobina wiederum, diesmal auf der Strassenbrücke, überquert. Auf der anderen Seite geht der Weg nach Socraggio hinter einer Kurve rechts von der Strasse aufwärts.

file:///home/dennis/01_documents/04_DOL/stage/images/wandern/pic_0056.jpg 
An dieser Stelle findet sich auch ein Wegweiser. Diese Stelle ist übrigens auch die Bushaltestelle für Socraggio. Der Weg schlängelt sich durch einige Häuser hindurch und ist im unteren Teil mit dem alten Aufweg nach Socraggio identisch. Schon nach wenigen Minuten wird die Fahrstrasse nach Socraggio erreicht, die von dort ab auf dem alten Weg gebaut wurde. Über die Fahrstrasse wird der Parkplatz von Socraggio erreicht.

Wegalternativen

Statt direkt nach Nivetta noch ein Stück die Strasse talaufwärts nach Lunecco (wenige Minuten). Dort Möglichkeit zur Einkehr. Von Lunecco dann weiter nach Nivetta.
wandern moped segeln bastelecke urlaubsbilder computer ikebana