Dennis Dingeldein's Homepage

home
kontakt
impressum
vor
zurück
wandern moped segeln bastelecke urlaubsbilder computer ikebana

Rundwanderung um Lunecco

Ausgangspunkt

Parkplatz bei Lunecco

Verkehrsmöglichkeiten

Bus bis Lunecco

Gehzeit

ca. 2 Stunden

Rundwanderung von Lunecco nach Crealla, von dort nach Falmenta und zurück nach Lunecco mit mehreren Auf- und Abstiegen.
Die Wanderung beginnt am Parkplatz von Lunecco. Lunecco ist eine kleine Ansammlung von Häusern entlang der Talstrasse im Valle Cannobina.

Von dort aus laufen wir zunächst die Hauptstrasse aufwärts biegen am Gasthaus auf der linken Straßenseite nach links ab Richtung Crealla. Der Abzweig führt steil nach unten zur Cannobina und ist beschildert. Der Aufstieg nach Crealla ist an anderer Stelle ausführlich beschrieben (LINK HIER EINBAUEN).

Von Crealla aus folgen wir dem Rot-Weiß-Rot markiertem Weg und verlassen an Ortschaft an Kirche und Friedhof vorbei. Oberhalb von Crealla ist übrigens seit 2001eine für Autos befahrbare Strasse angelegt. Erst seit diesem Jahr ist es möglich, Crealla einfach zu erreichen. Vorher gab es nur den Weg von Lunecco oder den Weg von Falmenta aus. Den Weg von Lunecco haben wir bereits hinter uns gelassen, vor uns liegt nun der Weg nach Falmenta.

Der Weg nach Falmenta durchquert eine sehr steile Schlucht, ein tiefer Taleinschnitt zwischen Falmenta und Crealla. Der Talboden muss aber nicht ganz erreicht werden, eine Hängebrücke erspart uns die letzten Meter. In ca. 30 Meter Höhe überqueren wir den Fluss XXX (Cannobina?). Auf der anderen Talseite erwartet uns der steile Aufstieg nach Falmenta. Falmenta wird nach ca. 15 Minuten erreicht. Wir halten uns nach rechts und erreichen die Strasse, die Falmenta mit dem Tal verbindet. Diese müssen wir nun eine zeitlang hinablaufen. Die Strasse ist sehr wenig befahren, so dass dies nicht zur Tortur wird. Nach einigen Kehren folgt die Strasse nicht mehr dem Verlauf des alten Wegs vom Talboden hinauf nach Falmenta. Wir können dann mehrfach über den alten Weg abkürzen und erreichen schliesslich die Talstrasse bei Ponte Falmenta, der imposanten Brücke über die Cannobina unterhalb von Falmenta. Wir überschreiten diese Brücke talabwärts, blicken aus ca, 80 Metern Höhe auf den Fluss am Talboden und wandern die Talstrasse entlang Richtung Lunecco. Die Talstrasse ist befahren, daher sollte zur Sicherheit die linke Strassenseite benutzt werden. Nach einigen Minuten wird Lunecco, der Ausgangspunkt der Wanderung erreicht.

Wegalternativen

keine

wandern moped segeln bastelecke urlaubsbilder computer ikebana